Die visuelle Schadenssuche

Die Kamera zur Analyse und Bildgebung

Die Kamera zur Analyse und Bildgebung innerhalb von Rohrleitungen dient dazu, dem Benutzer Aufschluss darüber zu geben, welche Situation in den zu überprüfenden Leitungen vorzufinden ist. Dazu wird ein Kamerakopf an einem Kabel in die Leitung eingeführt. Am Kamerakopf sind einige Lämpchen installiert, um eine entsprechende Lichtsituation zu schaffen, so dass der Prüfer Sicht auf defekte oder ggf. undichte Stellen hat. Die visuelle Rohruntersuchung kann unmittelbare Schäden sofort sichtbar machen und beispielsweise Wurzeleinwuchs, Risse, Ablagerungen von Kalk oder ganze Brüche identifizieren. Das Ergebnis verschafft einen sofortigen Überblick über die Situation und liefert entsprechend schnelle und genaue Resultate.

Auswertung der Kameraführung

Die Auswertung der gefertigten Aufnahmen wird über eine professionelle Software erstellt. Die ausgewerteten Aufnahmen erhält unser Kunde auf CD, so dass er sich selbst von dem Zustand der Leitungen überzeugen kann und anhand unseres Berichts mit uns gemeinsam entsprechende Sanierungs- oder Erneuerungsmaßnahmen geplant werden können. Dabei kann SHK Pulicano Reparaturen in offener oder geschlossener Weise durchführen.

Die Kontrolle der Leitungen ist Pflicht

Was ist die DIN EN 1610

Nach DIN EN 1610 müssen private und öffentliche Kanäle auf Dichtheit überprüft werden. Im privaten Bereich und vor allem als Hauseigentümer ist es ratsam, wenn man sein Abwassersystem inklusive der Leitungen in Ordnung hält. Die Fristen zu den einzelnen Untersuchungsintervallen sind unterschiedlich und müssen bei dem Bauamt erfragt werden. Bei umfangreichen Sanierungsmaßnahmen werden des Öfteren Absperrsysteme benötigt, um die anstehenden Sanierungsmaßnahmen ordnungsgemäß durchführen zu können. Auch hier helfen wir unseren Kunden weiter, selbst wenn es sich um ungewöhnlichen Dimensionen handeln sollte.